Das Moulin Rouge in Paris

Bild vom Autor Yannic
Yannic
9. März 2020
21 Bewertungen

Nicht erst seit dem gleichnamigen Film-Hit ist das Pariser „Moulin Rouge“ weltweit bekannt. Das für seine (zumindest nach früheren Maßstäben) verruchten Shows berühmte Varieté-Theater existiert bereits seit über 130 Jahren! Warum sich ein Besuch lohnt, und was es zu beachten gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel!

TICKETS FÜR DIE SHOW BUCHEN    TICKETS FÜR SHOW & DINNER BUCHEN

Ticket-Infos für Dich

Tickets zur Show ab €87 kaufen
Ticket kaufen

Die Geschichte des Moulin Rouge

Heute ist Montmartre als das Künstler- und Ausgehviertel von Paris bekannt – im Jahr 1889 sah das noch ganz anders aus! Damals war die Siedlung auf dem Hügel ein deutlich vom Stadtkern abgelegenes Dorf, dessen Erscheinung von zahllosen Mühlen geprägt war. In einer dieser Mühlen hielt 1889 ein Etablissement Einzug, dass im ruigen Montmartre für Aufsehen sorgte: das Moulin Rouge.

Die heute noch weit verbreiteten Illustrationen des Malers Toulouse-Lautrec trugen maßgeblich zum bekanntwerden des Moulin Rouge bei!

Trotz der abgeschiedenen Lage wurde es schnell zum Treffpunkt der tanzwütigen Pariser. Denn hier wurden zunächst Bälle abgehalten, bei denen das Tanzbein auch kräftig zum Cancan geschwungen werden konnte  – einem Tanz, der wegen seiner Exzentrik damals noch weitestgehendin Verruf war. Die charakeristische rote Farbe der Mühle darf dabei aber keiensfalls in Verbindung mit dem „Rotlichtmilieu“ gesetzt werden: Gründer Joseph Oiler wählte schlicht die auffälligste Farbe, die ihm einfiel.

Moulin Rouge mit Touristen

Im Laufe der Jahre wurde aus dem Moulin Rouge ein Revue-Theater, in dem Operetten, Chanson- und Tanzdarbietungen stattfanden. Auch als Kino fungierte es zwischenzeitlich – in den 1930ern zweitweise als eines der größten Lichtspielhäuser überhaupt. Auch ein schwerer Brand, der das Gebäude fast vollständig zerstörte, konnte die Erfolgsgeschichte nicht stoppen.

Edith Piaf, Liz Taylor, Frank Sinatra, Elton John: Große Persönlichkeiten waren auf den Brettern des Moulin Rouge zu Gast.

Seit den 1950ern ist das Moulin Rouge weltberühmt für die rot gekleideten Cancan-Tänzerinnen, die hier allabendlich ihre Shows aufführen. Sie wurden bekannt unter der Leitung der deutschen Tänzerin Doris Haug, die bis zu ihrem Tod im Alter von 87 Jahren im Jahr 2014 noch für das Moulin Rouge als Choreographin tätig war. Zu Beginn des Jahrtausend sorgte der Hollywood-Blockbuster mit Christina Aguileras Titelsong „Lady Marmelade“ für einen erneuten Aufschwung des Theaters.

Ein Abend im Moulin Rouge

Über 600.000 Besucher im Jahr besuchen die großartigen Aufführungen im Moulin Rouge. Es ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Paris. Auch für uns gehört der Besuch des Varietés zu den ganz besonderen Momenten einer jeden Paris-Reise – auch wenn es ein durchaus kostspieliger Spaß ist. Was euch erwartet, erfahrt ihr in den folgenden Absätzen.

Shows & Dinner im Moulin Rouge

Jeden Abend halten die nach Doris Haug benannten „Doriss Girls“ zwei Shows im Moulin Rouge ab: eine um 21 Uhr, eine weitere um 23 Uhr. Tickets für die frühere Show könnt ihr auch in Kombination mit einem opulenten Gänge-Dinner buchen; dann beginnt euer Moulin-Rouge Erlebnis bereits um 19 Uhr. Zudem fließt der Champagner hier in Strömen!

Moulin Rouge Paris Show

Kleiderordnung im Moulin Rouge Paris

Elegante Abendkleidung ist in einem Haus wie dem Moulin Rouge natürlich gern gesehen, aber kein Muss. Dennoch herrscht hier eine strikte Kleiderordnung: Auch an heißen Sommertagen müssen Fliflops, Shorts und Co draußen bleiben – auch, wenn ihr bereits im Besitz von Tickets seid. Erspart euch als den Stress und wählt direkt die passende Garderobe!

Moulin Rouge Tickets für Shows und Dinner

Die Preise für Moulin Rouge Tickets variieren zwischen 100 und 400 Euro – abhängig von Wochentag, Sonderveranstaltungen und natürlich der Frage, ob ihr hier auch dinieren wollt. Alle Infos bekommt ihr in unserem gesonderten Artikel zu den Moulin Rouge Tickets.

TICKETS FÜR DIE SHOW BUCHEN    TICKETS FÜR SHOW & DINNER BUCHEN

Anfahrt zum Moulin Rouge

Am einfachsten gelangt ihr zum Moulin Rouge mit der Metrolinie 2 – denn die Haltestelle Blanche liegt direkt vor der Tür. Schon vom Treppenaufgang aus könnt ihr die roten Flügel der Mühle sehen. Die kleine Verkehrsinsel am Absatz ist der ideale Ort für einen Schnappschuss, egal ob bei Tag oder Nacht.

Über den Autor
Yannic

Mit 16 war ich das erste Mal in Paris. Seitdem komme ich immer wieder an die Seine! Auch wenn sich seitdem einiges in der Stadt verändert hat, bleibt vieles gleich: zum Beispiel der spektakuläre Ausblick vom Butte Montmartre, die Erhabenheit des Eiffelturms oder das bunte Treiben im Marais. Gerne möchte ich mit meinen Tipps und Empfehlungen dafür sorgen, dass auch eure (erste) Paris-Reise unvergesslich wird!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

more info OK